Logo FDP Magdeburg

Meine Freiheit ist mir wichtig!

Dir auch? Dann meld dich bei uns!

Liberales Engagement gesucht...

Mehr Lehrer in Sachsen-Anhalt

Veröffentlicht am , Autor:

Wir brauchen mehr Lehrer in Sachsen-Anhalt, vor allem weil die SPD-Minister Dorgerloh und Bullerjahn in der vergangenen Legislatur den Karren so richtig in den Dreck gefahren haben.

Deshalb ist es gut, dass sich das Ministerium jetzt keine Mittel verschließt. Deshalb ist es gut, dass die SPD sich diesem Thema jetzt stärker widmet, allerdings wäre ein wenig Selbstkritik angesagt.

Wie war noch der Wahlslogan der SPD? "Wir streichen alle Schulen" ...

Wenn jetzt übergangsweise mit größeren Klassen, bezahlten Mehrstunden für junge Lehrer, Quereinsteigern gearbeitet werden muss, ist das sicher suboptimal, aber ohne diese Maßnahmen würde der Unterrichtsausfall steigen. Und das Thema "Zahlen", an dem sich die SPD jetzt aufhängt, ist doch so alt wie das Land.

Dorgerloh schaffte es doch innerhalb weniger Wochen vier verschiedene Werte an die Öffentlichkeit zu geben - und jeweils andere als das Finanzministerium hatte. Kritik aus der SPD? damals Fehlanzeige.

Also wäre ein konstruktiver Beitrag mehr als geboten. "Mehr Lehrer" einzustellen wird so kurzfristig nicht für alle Probleme möglich sein - da reicht ein Blick etwa auch in die Nachbarländer wie Sachsen.

Weitere Ideen sind also gefragt, um die Unterrichtsversorgung schnell sicherzustellen.

Die dürfen auch von der SPD kommen, denn Eltern und Schüler wollen vor allem Eines: Spätestens mit dem neuen Schuljahr verlässlich guten Unterricht.

Siehe auch: http://www.mz-web.de/sachsen-anhalt/landespolitik/lehrermangel--spd-gibt-tullner-hausaufgaben-auf-27791024